arche noVa ist Sven Seiferts Lebenswerk

Im Jahr 1992 brach Sven Seifert gemeinsam mit fünf Freunden mit einem Hilfstransport in den Nordirak auf.

Wenig später gründeten sie arche noVa - Initiative für Menschen in Not e.V. Für den Ingenieur war schon zu DDR-Zeiten klar, dass er die Welt sehen und verändern will.

Unter seiner Führung wurde aus der Vision einer kleinen Gruppe junger Dresdnerinnen und Dresdner eine international anerkannte Organisation für humanitäre Hilfe und Entwicklungszusammenarbeit und nicht zuletzt eine zivilgesellschaftliche Stimme für Toleranz und Hilfsbereitschaft in Sachsen.

Standardlösungen akzeptierte Sven Seifert nicht, humanitäre Hilfe und Entwicklungszusammenarbeit mussten für ihn an den jeweiligen Kontext angepasst sein. Lösungen sollten gemeinsam mit den Betroffenen vor Ort und nicht über ihre Köpfe hinweg entwickelt werden. Diese Auffassung hat er auch an seine Mitstreiterinnen und Mitstreiter weitergegeben.

Führung mit strategischer Weitsicht und mit nie versiegender Energie und Willenskraft

Er hatte die Fähigkeit, Menschen zu begeistern und auf engagierte und kämpferische Art Dinge, die ihm wichtig waren, zu vertreten.

Sein großer Idealismus paarte sich mit einer realistischen Einschätzung davon, was möglich ist. Er agierte nach dem Motto "Ein Weg entsteht, wenn man ihn geht". Von scheinbar unüberwindbaren Hindernissen und bürokratischen Hürden ließ er sich nicht abhalten, Hilfe dort zu leisten, wo sie nötig ist.

Lebensstationen


1962 Geboren in Lommatzsch bei Meißen
1983 Berufsausbildung mit Abitur als KFZ Schlosser
bis 1989 Diplomstudiengang Maschineningenieurwesen
1990 Ausbildung zum Umweltschutztechniker und Mitarbeit im Umweltschutzverband "Grüne Liga"
1992 Initiierung eines privaten Hilfstransportes in den Irak, anschließende Gründung von arche noVa
1993 Projektkoordinator für humanitäre Hilfe während des Bürgerkrieges in Bosnien
1996 postgraduales Studium Diplomingenieur für Umweltressourcenschutz
1998 Ausbildung als internationaler Wahlbeobachter durch das Auswärtige Amt
2001 Einsatz für die Organisation für Sicherheit und Kooperation in Europa (OSCE) als Wahlbeobachter im Kosovo
1995 - 2008 Auslandsprogrammleiter für arche noVa
2009 -2014: Geschäftsführender Vorstand von arche noVa und Auslandsprogrammleiter
2016: Erhalt des Bundesverdienstkreuzes
2015 - 2018: Geschäftsführer von arche noVa und Auslandsprogrammleiter

Ausgewählte Auslandseinsätze

  • 1993 Bosnien
  • 2002 und 2003 Irak
  • 2005 und 2006 Pakistan
  • 2007 und 2010 Sri Lanka
  • 2009 Myanmar
  • 2010 Indonesien
  • 2011 Haiti
  • 2011 Äthiopien
  • 2012 Syrien
  • 2014 Kenia
  • 2013 Philippinen
  • 2014 Bosnien
Grafik einer Weltkarte
Eine Collage über Sven Seifert

Sven-Seifert-Fonds

Spendenkonto: arche noVa
Stichwort: Sven-Seifert-Fonds
Bank für Sozialwirtschaft
IBAN: DE78 8502 0500 0003 5735 00
BIC: BFSW DE 33 DRE

Der Name von Sven Seifert ist untrennbar mit der Geschichte von arche noVa verbunden. Bis heute bewegt der Geist seines Wirkens die humanitäre Arbeit der Dresdner Hilfsorganisation.

Die Nothilfe und Entwicklungszusammenarbeit, die arche noVa in vielen Teilen der Welt leistet, ist vor allem durch den engagierten Einsatz lokaler Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter möglich. Diese arbeiten vielfach unter erschwerten Bedingungen, da in Krisenregionen die medizinische Versorgung oft unzureichend ist und schwere Krankheiten, Unfälle oder gar ein Todesfall hohe Kosten verursachen können. Hier trägt arche noVa besondere Verantwortung und legt daher den Sven-Seifert-Fonds auf. Damit sollen lokale arche-noVa-Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter symbolisch unterstützt werden, wenn sie selbst oder ihre Familienangehörigen von einem schweren Notfall betroffen sind. Der Grundstock des Fonds speist sich aus den Spendengeldern, die anlässlich des Todes von Sven Seifert bei arche noVa eingingen. Insgesamt kamen mehr als 6.000 Euro zusammen. Auch jetzt ist es möglich, den Fonds mit einer Sonderspende zu unterstützen.

Sie möchten arche noVa unterstützen?

Gemeinsam können wir die Welt ein Stück gerechter machen und Menschen zur Seite stehen, die Unterstützung dringend benötigen. Spenden Sie für die Projekte von arche noVa. Jede Spende - und sei sie noch so klein - ist willkommen.

zu arche noVa e. V.